Sonntag, 2. Juli 2017

My secret life: Anime

Hallo!

Heute plaudere ich mal ein bisschen aus dem Nähkästchen. Denn natürlich ist mein Alltag nicht nur von - na ja - Alltag geprägt, sondern neben Büchern habe ich noch eine andere Leidenschaft: Anime.
Ja, ich gestehe ich bin süchtig. 😊 (Mal mehr, mal weniger. xD)

Ich stelle Euch heute mal drei meiner absoluten Lieblinge vor.

Fullmetal Alchemist (Hagane no Renkinjutsushi)

 

Genre: Abenteuer
Episoden: 51
Season: 2 (1: Fullmetal Alchemist; 2: Fullmetal Alchemist Brotherhood - 64 Episoden)
Zusatz: 2 Filme (Sacred Star of Milos; Eroberer von Shamballa), 4 OVA's, 16 Mini-Clips
Vorlage: Manga
Inhalt: Die beiden Brüder Edward und Alphonse Elric sind auf der Suche nach dem Stein der Weisen. Sie wollen damit ihre verstorbene Mutter wieder zum Leben erwecken. Durch einen tragischen Umstand ist Alphonse ebenfalls fast gestorben und Edward konnte mit Hilfe von seinen alchemistischen Kräften die Seele seines Bruder an eine Rüstung binden. Er selbst hat dabei einen Arm und ein Bein verloren. Diese wurden durch Automail (bestimmte Art Protesen) ersetzt, welche Edward den Beinamen Fullmetal geben. Beide Brüder versuchen nun die Geheimnisse der Alchemie und deren oberstes Prinzip vom äquivalenten Tausch zu ergründen um ihre Leben wieder herzustellen.

Fullmetal Alchemist ist eines der kompliziertesten Anime's das ich bis jetzt gesehen habe, einfach weil die Handlung einen imensen Umfang aufweist. Dafür ist sie aber einer der interessantesten und vielfältigsten Handlungen die ich je in Animeform hatte. Die Geschichte spielt in einer an das 20 Jh. angelehnten fiktiven Welt in der Alchemie (eine Art Magie) und Technik Hand in Hand gehen. Die Alchemie ist hier sehr interessant umgesetzt, mit vielen Ansätzen und Grundgedanken aus der "echten" Alchemie. So trifft man hier zum Beispeil auf Homunculi, eine Art künstliche Menschen, die Suche nach dem Stein der Weisen und verschiedene interessante philosophische Ansätze. Es gibt eine Unzahl an unterschiedlichen Charakteren, die einen über viele Folgen begleiten und einem so ans Herz wachsen. Allen vorran natürlich die Protagonisten Ed und Al, aber auch Winry, Oberst Mustang und viele mehr. Es gibt eine sehr dezente und nur ganz leicht angedeutete Liebesbeziehung zwischen Ed und Winry, die aber nur eine ganz kleine Nebenrolle in der Handlung hat. Das ist auch absolut gut so, den die Handlung ist an sich bombastisch, mit all den Geheimnissen und Infos, die unsere Helden auf ihrem Weg entdecken. Das politische System ist hier genauso interessant wie die Suche. Die Bösen überraschen einen immer wieder, genauso wie... ja eigentlich alles.
Fullmetal Alchemist - beide Season's - sind unangefochten auf Platz 1 meiner liebsten Anime of all times!
Für die Season 2 Fullmetal Alchemist Brotherhood muss man wissen, dass es sich hierbei um eine Neuauflage des 1. Anime (Season 1) handelt die sich stärker an der Mangavorlage orientiert. Hierbei gibt es einige Unterschiede im Plot und in einigen Details, sowie das Ende selbst.

Noragami

Genre: Action
Episoden: 12
Season: 2 (1:Noragami; 2: Noragami Aragoto - 13 Episoden)
Zusatz: 4 OVA's
Vorlage: Manga
Inhalt: Yato ist der Gott der Katastrophe, aber heutzutage kennt ihn niemand mehr. Nicht mal einen Schrein kann er sein eigen nennen und so streift er durch die Stadt, immer auf der Suche nach Nebenjobs. In Gedanken vertieft wird er fast von einem Lastwagen überfahren, doch die Schülerin Hiyori stößt ihn im letzten Moment zur Seite und wird dabei selbst angefahren. Dabei gerät sie in einen Zustand der es ihr erlaubt sich im Schlaf von ihrem Körper zu lösen und schwebt so zwischen der Grenze von Tod und Leben. Yato soll ihr nun helfen diesen Zustand zu beenden, damit sie ihr leben ganz normal fortführen kann. Doch Yato hat als Gott tatsächlich noch ein paar Dämonen zu bekämpfen, manche davon sogar aus den eigenen Reihen.

Noragami ist ein sehr lustiger und spannender Anime mit einer gewissen Tragik. Yato ist ein total selbstverliebter Charakter, auf der anderen Seite kann er aber auch selbstlos handeln und ist seinen Freunden treu. Mit Yato gibt es wirklich immer etwas zu lachen, denn die Charaktere die ihn begleiten könnten alle nicht unterschiedlicher sein, was zu den witzigsten Szenen führt. Hiyori und Yato werden ganz langsam zu einem Liebespaar, wobei Hiyori immer die ruhige Person, eine Vermittlerin darstellt, die bei all den durchgeknallten Göttern und Regalias ein bisschen die Waage hält. Die Kämpfe sind sehr spannend und all die Geheimnisse die im Hintergrund ihre Fäden spinnen, bieten hier sozusagen das Sahnehäubchen. Yato ist einer meiner liebsten Charaktere weil seine Persönlichkeit einfach so extrem und speziell ist. ;-) Die Handlung steht bei diesem Anime aber eindeutig im Vordergrund.

Hineise auf eine 3. Season gibt es noch nicht, laut dem Manga ist allerdings noch genug Stoff dafür vorhanden und eine weitere Season ist sehr wahrscheinlich (jede Menge ungeklärte Ereignisse), hoffentlich sehr bald!

Snow White with the Red Hair (Akagami no Shirayuki-hime)

 

Genre: Romanze
Episoden: 12
Seasons: 2 (1: Akagami no Shirayuki-hime; 2: Akagami no Shirayuki-hime 2 - 12 Episoden)
Zusatz: -
Vorlage: Manga
Inhalt: Shirayuki's rote Haare machen sie einzigartig. Sie lebt ein ruhiges leben und arbeitet als Heilerin. Doch als Prinz Raji dieses Köingreiches von ihr erfährt, will er sie zu seiner Konkubine machen. Entschlossen lehnt Shirayuki ab, schneidet sich die Haare und geht nach Wistaria. Unterwegs macht sie an einem alten Haus halt und trifft dort auf Zen und seine beiden Freunde Kiki und Mitsuhide. Doch Raji gibt nicht so schnell auf und sendet einen Korb mit vergifteten Äpfeln, von dem Zen ißt. Als Raji's Handlanger Shirayki holen und er anbietet ihr das Gegengift zu geben, wenn sie bei ihm bleibt, stellt sich heraus wer Zen in Wirklichkeit ist. 

Ich mag beide Season's total gerne! Die Geschichte hat eine ruhige Atmosphäre ist aber nicht langweilig. Ganz im Gegenteil! Mit dem Märchen von Schneewittchen hat das Ganze nicht wirklich viel zu tun. Märchenhafte Züge sind natürlich vorhanden. Das Setting ist eine mittelalterliche Welt mit prächtigen Schlössern, gerade so wie man das erwartet bei solchen Anime. Am meisten gefallen mir hierbei die Charaktere, ihre Beziehungen untereinander und wie sich diese entwickeln. Die Handlung an sich ist relativ simpel, aber das Hauptaugenmerk liegt ohnehin auf der Liebesgeschichte. Die politischen Irrungen und Verwirrungen spielen auch eine nicht unbedeutende Nebenrolle. Für mich aber eher uninteressant. Der interessanteste Charakter ist Zen's großer Bruder, der König.
Da ich keine Manga lese, kann ich nicht beurteilen inwiefern jetzt alles übereinstimmt oder ob noch Stoff für eine 3. Season übrig ist. Ich fände es aber natürlich toll noch mehr über die Charaktere zu erfahren. Tief in meinem Herzen wünsche ich mir natürlich das Zen & Shirayuki heiraten. 😍


Kommentare:

  1. Liebe Twineety,

    Snow White with the Red Hair oder zu Deutsch "Die rothaarige Schneeprinzessin" feier ich als Manga von TokyoPop momentan sehr! Ich bin in Band 6 und verliebt in all die Details und Interessanten Verwirrungen und Komplotte. Es ist ein Manga/Anime in dem die Liebe nicht komplett im Vordergrund steht und auch mal anderes die Wichtigkeit des Inputs füllt. Hast du schon gesehen, dass der Anime Ende Januar auf deutsch erscheinen wird? KSM Anime hats wohl geschafft! Ich bin richtig gespannt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Hab ich nicht gewusst das es auf deutsch erscheint. Ich hab die Season's inzwischen 2x gesehen und bin noch genauso begeistert.

      Löschen